Sie sind hier: Startseite > Management > Schnittstellenmanagement


Nicht identifizierte Schnittstellen sind ein immenser Kostentreiber für die Organisation und führen oftmals zu Spannungsmomenten zwischen Bereichen, Abteilungen und Mitarbeitern.

Die Aufgabe des Schnittstellenmanagement ist es, Schnittstellen unter Effektivitäts- und Effizienzaspekten zu analysieren, zu planen, zu gestalten und zu kontrollieren.

Sachlich unnötige Schnittstellen sollen zusammengefügt werden, sofern eine Integration möglich ist.

Ist dieses nicht möglich, so hat das Schnittstellenmanagement dafür zu sorgen, dass die Aktivitäten bestmöglich koordiniert bzw. neu in der Organisations-struktur positioniert werden.

▪ Schaffung von anforderungsgerechten Produkten und Prozessen
▪ Verkürzung von Prozesszeiten
▪ Verminderung von Prozesskosten
▪ Erhöhung der Flexibilität
▪ Verbesserung der betrieblichen Leistungspotenziale
▪ Risikominderung
▪ etc.